Skip to main content

Dynacord

  • Ansicht:


Dynacord. Ein Name den viele sicher noch nicht einmal gehört haben und dennoch spielen die Boxen der Marke bei den ganz Großen mit.

Dynacord ist ein deutsches Unternehmen für Tontechnik. Er gehört heute zum Bosch-Konzern und hat seinen Sitz in Straubing. 1945 eröffnete Werner Pinternagel eine Reparaturwerkstatt für Radiogeräte, in der er seinen ersten Röhrenverstärker baute. Aus dieser kleinen Werkstatt ging ein Jahr später die Firma „Dynacord Funktechnik und Gerätebau“ hervor. Ein wichtiger Punkt ihres Unternehmens weist auf die Kundennähe hin, da ihre beschäftigten Ingenieure fast durchgehend selbst Musiker oder Tontechniker seien. So werden ihre Produkte speziell auf den Verbraucher angepasst, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Leichte Amp-Module mit ihrem „State-of-the-Art Signal Processing FIR Filter“ ermöglichen eine bessere Linearisierung des Frequenzgangs und eine verbesserte Flankensteilheit in der Frequenzweiche. Dadurch haben sie einen großen Vorteil gegenüber ihren direkten Konkurrenten wie zum Beispiel JBL, Electro-Voice oder LD Systems.

Ihre Digitaltechnik macht einiges her und hebt ihre Produkte auf eine neue Ebene. Durch ihre innovativen Prozessoren, die im Hintergrund arbeiten, wird der Klang aufbereitet und präzisiert. Einige Produkte wurden sogar zweimal mit dem Musikmesse international Press Award ausgezeichnet und in den folgenden Jahren mehrmals nominiert.

Von günstigen Produkten darf man bei Dynacord sicherlich nicht sprechen, aber es geht ja immer um das Preis-Leistungs-Verhältnis, und das ist definitiv gegeben. In ihren Produkten steckt einiges an Können, das sollte man nicht unterschätzen.